HOME AKTUELLES UNSERE SCHULE ELTERN SCHÜLER STANDORTE
Schulordnung
1. Grundhaltung Unsere Schule ist eine Gemeinschaft auf Zeit, in der sich alle Beteiligten um Rücksicht, Freundlichkeit, Toleranz,  Hilfsbereitschaft und Verständnis für und miteinander bemühen. So wollen wir gemeinsam eine Atmosphäre schaffen, in der jede und jeder zum Lernen angeregt und befähigt wird. 2. Schülerinnen und Schüler Umgang miteinander Regeln für Schüler im Unterricht und in den Pausen: Ich erscheine pünktlich zum Unterricht. Ich verhalte mich allen gegenüber höflich und diszipliniert. Ich beteilige mich nicht an Rangeleien (Treten, Schlagen, Klammern usw., auch nicht im „Spaß“). Meinungsverschiedenheiten schlichte ich mit Worten, nicht mit Gewalt. Ich betrete die Fachräume nur, wenn eine Lehrkraft anwesend ist. Verhalten im Haus und auf dem Hof Ich achte im gesamten Schulgelände auf Sauberkeit. Ich hinterlasse die Toiletten und Waschräume sauber und ordentlich. Ich gehe mit dem Schuleigentum angemessen um, andernfalls werde ich dafür zur Verantwortung gezogen. Ich verbringe meine Pause auf dem Schulhof. Bei Regen darf ich im Foyer bleiben. Ich verlasse das Schulgelände nicht ohne Erlaubnis. Der Ein- und Ausgang für die Schüler und Schülerinnen ist ausschließlich durch die Tür im Foyer. Handy/MP 3-Player: Im Schulhaus und auf dem Schulgelände gilt Handyverbot! Das Handy hat ausgeschaltet zu sein! Der MP 3 Player bleibt in der Tasche. Sollten bedenkliche Bilder oder Symbole, sowie Musik mit rechtsradikalem und menschenfeindlichem  Hintergrund auf dem Handy festgestellt werden, hat der Schüler mit Konsequenzen zu rechnen (das Handy wird eingezogen und von den Eltern bei der Schulleitung abgeholt). Es ist nicht erlaubt, mit dem Handy zu fotografieren. Wir sind eine rauchfreie Schule! Auf dem gesamten Schulgelände gilt Rauchverbot. 3. Eltern Das Fernbleiben eines Schülers/einer Schülerin vom Unterricht muss durch die Eltern oder Sorgeberechtigten  bis spätestens eine halbe Stunde vor regulärem Unterrichtsbeginn in der Schule gemeldet werden. Bei einer Krankheitsdauer von mehr als drei Tagen ist in der Regel eine ärztliche Bescheinigung in der Schule  vorzulegen. Ebenfalls sofort meldepflichtig sind Infektionskrankheiten, auch innerhalb der Familie eines Schülers/einer  Schülerin, sowie der Befall durch Kopfläuse. Der Schulbesuch ist in diesen Fällen erst nach Vorlage eines  ärztlichen Attestes wieder gestattet. Während der Unterrichtszeit muss die Erreichbarkeit eines Sorgeberechtigten gewährleistet sein. Die Schüler sind in der Schule und auf dem Schulweg versichert. Veränderungen bezüglich der Personalien, der Anschrift oder der telefonischen Erreichbarkeit der  Sorgeberechtigten müssen sofort der Schule mitgeteilt werden. 4. Hauptgebäude Fachräume werden sauber hinterlassen. Freitags werden die Stühle hoch gestellt (Reinigung). Die Fluchttüren müssen frei sein.
Wir helfen Brücken bauen
Ruhrlandschule
Kontakt Impressum Links