HOME AKTUELLES UNSERE SCHULE ELTERN SCHÜLER STANDORTE
Clearingstelle
Hier finden Sie uns:
Clearingstelle „externe Schülerinnen und Schüler“ Die Ruhrlandschule unterrichtet Kinder und Jugendliche bei einem lang andauernden Krankheitsfall auch als externe  (d.h. z.Zt. nicht in Kliniken befindliche) Schülerinnen und Schüler. Es handelt sich hier ausdrücklich um eine Zielgruppe, der der Schulbesuch in der Allgemeinen Schule aufgrund einer meistens psychischen, seltener auch somatischen  Erkrankung temporär nicht möglich ist. Dies kann prästationär z.B. bei einer Wartezeit auf eine Klinikbehandlung,  poststationär z.B. nach Klinikentlassung bei unklarer weiterer Schullaufbahn oder auch – durch einen  niedergelassenen Kinder- und Jugendpsychiater oder –therapeuten der Fall sein. Die Clearingstelle versteht sich als Beratungsgremium, das unter Einbezug der Expertise verschiedener Professionen  über die Beschulung o.g. Schülerinnen und Schüler berät und Empfehlungen ausspricht. Ebenso werden konkrete  Maßnahmen bezüglich der Beschulung dieser Schülerinnen und Schüler koordiniert.  Entscheidungsgrundlage bei der Beratung sind die Ausführungen im Schulgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen (§§ 21 und 41). Teamzusammensetzung der Clearingstelle: Mitarbeiter/innen der schulpsychologischen Beratungsstelle der Stadt Essen Mitarbeiter/innen der Jugendhilfe/des Jugendamts Leitender Oberarzt und Mitarbeiter/innen des Gesundheitsdienstes des LVR-Klinikums Essen Schulleitung und Lehrer/innen der Ruhrlandschule Beschulungsoptionen für diese Schülergruppe sind Unterricht durch die Schule für Kranke wegen einer stationären Aufnahme in einem Krankenhaus oder einer  ergleichbaren medizinisch-therapeutischen Einrichtung mit begleitendem Unterricht durch die Schule für Kranke Unterricht in der Schule für Kranke im Vorfeld einer Krankenhausaufnahme, wenn Schulbesuch in der  Stammschule nicht (mehr) möglich ist, unter der Bedingung einer therapeutischen Begleitung durch  niedergelassene Kinder- und Jugendpsychotherapeut/innen Hausunterricht durch die Heimat- oder eine andere Schule wegen einer lang andauernden Erkrankung Unterricht in der Schule für Kranke als Vorbereitung der Reintegration in eine Stammschule nach einem  Krankenhausaufenthalt Entsprechend der Empfehlung der Clearingstelle wird ggf. ein Genehmigungsverfahren für diese  Unterrichtsorganisation mit dem Schulträger eingeleitet.
Wir helfen Brücken bauen
Ruhrlandschule
Kontakt Impressum Links