Aktuelles
HOME AKTUELLES UNSERE SCHULE ELTERN SCHÜLER STANDORTE
Ruhrlandschule
Wir helfen Brücken bauen
Kontakt Impressum / Datenschutz Links Oktober 07 Oktober 07
St. Martin in der Kinderklinik St. Martin in der Kinderklinik war wieder sehr schön! Am 07.11.2018 zogen wir mit vielen Kindern  durch das Klinikgelände -  angeführt von einer kleinen Reiterin und begleitet von der  Bläsergruppe. Im Anschluss wurde – wie immer – die Martinsgeschichte vorgelesen und szenisch  von Kindern dargestellt. Zur Stärkung gab es leckeren Punsch, Brezel und Schmalzbrote, die im  Pavillon der Elterninitiative zur Unterstützung krebskranker Kinder angeboten wurden. Für alle – auch für die Patienten an den Fenstern ein stimmungsvoller Zug!
Oktober 07 Dezember 19
Die Ruhrlandkids erhalten  7.700 € Spende Kurz vor Weihnachten gab es für die „Ruhrlandkids“, den Förderverein der Ruhrlandschule,  Städtische Schule für Kranke , eine große Überraschung: Die DM –Märkte in Essen hatten im November einen „Giving Friday“  veranstaltet und spendeten   5 % des Tagesumsatzes für die Bildung von Kindern und Jugendlichen. So kam  die unglaubliche Summe von 7.700 € zusammen! In der Ruhrlandschule werden Kinder und Jugendliche unterrichtet, die stationär oder  tagesklinisch behandelt werden und daher mindestens vier Wochen nicht am Unterricht der  Heimatschule teilnehmen können. Die meisten Schülerinnen und Schüler  leiden an psychischen  Erkrankungen  wie z.B. Depressionen oder  Angststörungen. Viele haben gerade Schule als sehr  belastend erlebt. Daher ist es umso wichtiger, dass sie in der Ruhrlandschule wieder positive  Erfahrungen mit und in Schule erleben können. Mit dem Spendengeld können nun die so  wichtigen erlebnispädagogischen Angebote fortgesetzt werden: Sportunterricht in Form von Voltigieren in der Halle am Stadtwaldplatz , Kanuunterricht am  Baldeneysee und Kunstprojekte . Herr Horn , Geschäftsführer der DM-Filiale am Limbeckerplatz , erläuterte, dass er die Arbeit der  Schule für Kranke für so unterstützenswert hält, weil junge Menschen die Chance auf  Reintegration in Schule und  damit wieder die Chance auf einen Schulabschluss  erhalten. Die stellv. Vorsitzende des Fördervereins Frau Kerlen bestätigte dies und führte aus, wie  motivierend Voltigieren und Kanufahren für die Jugendlichen seien und damit eine Möglichkeit,  Lernfreude auch wieder für die Kernfächer zu entwickeln. (Stadtspiegel online vom 09.01.2019)
Oktober 07 November 07 AKTUELLES